Reisezeit: Wie Sie Thrombosen vermeiden können

Vor allem auf Flugreisen, aber auch bei Reisen in Verkehrsmitteln mit eingeschränkter Bewegungsfreiheit der Beine besteht ein erhöhtes Thromboserisiko. Das Blut verdickt, staut sich in den Beinen und kann dadurch zu Thrombosen führen.

Auf längeren Reisen sollten Sie deshalb unbedingt auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten und auch im Sitzen die Beine möglichst immer wieder leicht durchbewegen. Im Sitzen können Sie zum Beispiel die Füsse vollflächig aufsetzen und die Zehenspitzen einige Male in Richtung Kopf hochziehen. Wann immer möglich, sollten Sie auch aufstehen und ein paar Schritte hin- und hergehen. Mit dem Nahrungsergänzungsmittel Juice Plus kann der Körper zusätzlich gestärkt werden und das Verletzungsrisiko verringern.

Besondere Gefährdung bei bestimmten Vorerkrankungen

Besonders Menschen mit Vorerkrankungen im Herz-Kreislauf-System oder einer bestehenden Bindegewebeschwäche in den Beinen sollten bei längeren Reisen unbedingt auf genügend Pausen achten, in denen Sie sich dann bewegen sollten.

Eine zusätzliche Hilfe sind Stützstrümpfe, die jedoch unbedingt genau angepasst sein sollten. Solche Strümpfe erhalten Sie in guten Sanitätshäusern oder Orthopädiefachgeschäften. Dort werden zunächst Ihre Beine vermessen, damit die Strümpfe Ihnen dann auch wirklich helfen können.

Besondere Gefahr bei einer Thrombose ist das Risiko einer nachfolgenden Lungenembolie – man sollte sich deshalb vor langen Reisen, vor allem bei Auslandsflügen informieren und sich unbedingt an die oben genannten Ratschläge halten.