Zwischen Reisterrassen, Vulkanen und Traumstränden

Mehr als 17.500 Inseln umfasst der grösste Inselstaat der Welt. Indonesien erstreckt sich von Ost nach West über rund 5.100 Kilometer und vereint auf dieser Länge unterschiedlichste Landschaftstypen. Fruchtbares Schwemmland, Reisfelder, Trockengebiete, Berge, Vulkane und Palmenstrände bieten atemberaubende Motive, die auch die Fotografin von Photoworkers.ch verzaubern.
Das Herzen Indonesiens bildet die immergrüne Sundainsel Java mit der Hauptstadt Jakarta. Die im Westen der Insel gelegene Grossstadt ist das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Landes. Im Hinterland warten tropischer Dschungel, sumpfige Mangrovenwälder und die berühmten Feuerberge. 
Im äussersten Westen liegt die Insel Sumatra. Die zweitgrösste Insel des Archipels begeistert mit dichten Urwäldern, Wasserfällen und zahlreichen Vulkanen. Der Gunung Leuser Nationalpark ist ein Muss für Natur- und Tierliebhaber, denn hier wohnen stark bedrohte Arten wie etwa der Sumatra-Orang-Utan oder der Sumatra-Tiger.
Heimat zahlreicher seltener Tierarten ist auch die weitgehend unberührte Insel Borneo, die auf die Staaten Malaysia, Brunei und Indonesien aufgeteilt ist. So lohnt sich etwa ein Besuch des Gunung Palung Nationalpark, wo die grösste Orang-Utan-Population der Insel Borneo vermutet wird.
Bei Urlaubern besonders beliebt ist die Götterinsel Bali. Mit der perfekten Kombination aus feinsandigen Stränden, kulinarischer Vielfalt, paradiesischer Landschaften, ursprünglicher Kultur und interessanten Sehenswürdigkeiten empfiehlt sich die Insel auch für mehrmalige Besuche.