Mein erster Schultag

Ich kann mich noch gut an meinen ersten Schultag erinnern. Die Lehrerin sass damals gemütlich auf einem Rollhocker, den die Firma Chairzone kurz zuvor für das neue Schuljahr angeliefert hatten. Ich wollte unbedingt auch einen Rollhocker zu Hause haben, damit ich meine Hausaufgaben schreiben kann. Also bat ich meine Eltern zu Hause, dass sie den Rollhocker im Internet suchen und für mich bestellen.

Das taten sie dann auch, sie fanden die Internetseiten tradingzone.ch und chairzone.ch und den gleichen Rollhocker, wie ihn meine Lehrerin hatte. Am ersten Schultag lernte ich den Buchstaben „A“ schreiben und zeigte meinem Vater zu Hause stolz den ersten Eintrag in mein Schulheft. Als Belohnung bekam ich von ihm eine Tafel Schokolade und viele Süssigkeiten in einer Schultüte. Es war einfach ein schöner Tag. Die ersten zwei Stunden setzte sich die Lehrerin auf ihren Rollhocker zu uns und wir stellten uns gegenseitig vor. Ich hoffte, dass ich neben meiner Kindergartenfreundin Andrea sitzen durfte. In der Schule muss man dann schon fragen, was erlaubt ist. Die Umstellung vom Kindergarten in die Schule fiel mir sehr schwer. Doch dank meiner Freundin Andrea schaffte ich den Umstieg sehr gut. Die Zeit ist so schnell vergangen und nach den Sommerferien werde ich dann schon die Hauptschule besuchen.

happy-child